Dienstag, 8. August 2017

Amerika anders

von Fragolin

Ganz Amerika ist in Schreckstarre, die politischen Skandale Trumps halten das Land fest im Griff, den ganzen Tag verfolgen sie nur die fürchterlichen Entgleisungen ihres Präsidenten, den sie eigentlich niemals haben wollten, und keiner will ihn mehr haben, alle bangen nur noch um den Tag, an dem er endlich wieder verschwindet – so sieht jedenfalls das Bild aus, das deutschsprachige Medien ihren Konsumenten, eingerahmt in immer die gleichen Hetzkommentare der immer gleichen „Experten“ und „Politologen“, im Viertelstundentakt auf den Kopf knallen. Es sind die einzigen Fakten, die uns vermittelt werden. Sie können nicht alternativ genug sein, Hauptsache, sie passen in das Zerrbild, das über den worst case des politischen Establishment, nämlich einen Quereinsteiger, der nicht aus ihrem eigenen Pfründestadel ausgeflockt ist und seine fette Limousine bisher nicht vom Steuerzahler hat leasen lassen sondern selbst gekauft hat, verbreitet wird.

Ja, es geht hier und heute um Trump und die Medien und das, was in Amerika wirklich passiert.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach nein, die US-Demokraten, die politisch auf deutsche Verhältnisse übertragen irgendwo zwischen CSU und AfD verortet wären, eine "Sozialistische Partei". Selten so gelacht. Es muss in der Steinzeit gewesen sein, dass der Herr Fragolin letztmalig in Amerika war.

Le Penseur hat gesagt…

Cher (chère?) "Anonym",

offenbar waren Sie seit der Steinzeit Amerikas nicht dort (oder ebensolange nicht in Deutschland), denn wenn Sie mir erklären wollen, die beiden wichtigsten Kandidaten der US-Demokraten bei der letzten Präsidentschaftswahl, bekanntlich Killary und Sanders, wären auf deutsche Verhältnisse übertragen "irgendwo zwischen CSU und AfD verortet", dann weiß ich nicht recht, was man auf diesen flagranten Unsinn antworten soll.

In Ihrer Wahrnehmung wären demnach die Republikaner irgendwo weit rechts des rechten Flügels der NPD anzusiedeln, oder wie?

Daher: was immer Sie einnehmen — hören Sie besser sofort damit auf! Es kann einfach nicht gesund sein, mit solchen Wahrnehmungsstörungen leben zu müssen!