Montag, 10. April 2017

Die Fratze des Islam

von Fragolin


Der Palmsonntag wurde bei den Kopten zu einem Trauertag. Ob sich die Ägypter jetzt auch in den Moscheen der Muslimbrüder versammeln um zu beten, dass es keinen Generalverdacht gegen Muslime gibt?
Die Fratze des Islam ist mal wieder mit Blut an die Wände geschmiert worden.
Und wir empören uns über die Polen, die sagen, sie würden aus solchen Ländern nur Christen aufnehmen, aber keine Moslems, um die Geflohenen wirklich zu beschützen und ihren Verfolgern keine Chance zu geben, sie einzuholen…

Kommentare:

Gerd Franken hat gesagt…

Allerdings empören wir uns nicht, wenn ein Kardinal am Tembelberg sein Kreuz ablegt, weil er die religiösen und weltanschaulichen Ansichten der Muslime angeblich nicht verletzten will. Und wenn man sich, wie in meinem Fall, empört, wird man als ewiggestriger, konservativer Betonklotz abgekanzelt und jedwede Toleranz abgesprochen.

thysus hat gesagt…

@Gerd Franken
Wie kommen Sie auf Ihre merkwürdige Beobachtung? Niemand (in Worten: niemand!) hat sich über die bekannte Kreuzabnahme nicht empört!

Fragolin hat gesagt…

Werter Gerd Franken,
man hat halt immer noch nicht begriffen und begreift es vielleicht nie, dass es immer wieder Betonklötze sind, die die Unbeschwerten schützen müssen.
MfG Fragolin